Drastische Diät: Was Ist Das? Probleme, Rebound-Effekt Und Empfehlungen

drastische Diät zur Gewichtsreduktion

Moderne Diäten sind sehr attraktiv, weil sie schnelle Wirkungen haben. Während diese Diäten eine kurzfristige Lösung darstellen, werden sie wirklich empfohlen?

Eine drastische Diät ist nicht sehr einfach zu befolgen, da sie viele Aspekte des Lebens betrifft. Sie verursachen Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen und manchmal sogar Depressionen aufgrund von Nahrungsmangel, ohne andere Aspekte wie Schwäche.

In kurzer Zeit viel Gewicht zu verlieren ist ein Zeichen dafür, dass die Ernährung sehr streng ist oder dass ein übermäßiger Energieverbrauch in Bezug auf die konsumierten Lebensmittel verursacht wird. Beide Szenarien sind gefährlich und auf lange Sicht gibt es Rechnungen.

Drastische Diätprobleme

Die Hauptprobleme, die beim Abnehmen in kurzer Zeit nach einer drastischen Diät auftreten, sind:

Dehydration

Viele drastische Diäten basieren auf dem Verlust von Flüssigkeiten, wodurch ein falscher Eindruck von Gewichtsverlust entsteht, denn sobald Sie zu einer normalen Nahrungsaufnahme zurückkehren, werden diese Flüssigkeiten vom Körper zurückgewonnen.

Dies sind Fälle von Diäten mit Fastenpraxis und solche mit sehr geringem Kalorienverbrauch.

Diese signifikanten Wasserverluste im Körper haben aufgrund des hohen Wassergehalts im menschlichen Körper und im Blut schwerwiegende Folgen auf Nieren- und Herz-Kreislauf-Ebene.

Wenn eine Dehydration auftritt, wird das Blut dicht, was zu Problemen bei Blutdruck, Kreislauf und Problemen bei der Regulierung der Körpertemperatur führt.

 Chronische Müdigkeit

Chronische Müdigkeit ist ein Symptom dafür, dass die Ernährung die Nährstoffe in beträchtlichen Mengen einschränkt und die Aktivitäten, die der Körper normalerweise ausführt, stark beeinträchtigt werden.

Das Nervensystem ist betroffen, da ein plötzlicher Gewichtsverlust das parasympathische Nervensystem antreibt, der Körper versucht, Energie zu sparen und dieses Gefühl der Müdigkeit erzeugt.

Der Hypothalamus als regulierendes Zentrum für Funktionen wie Appetit, Schlaf oder Emotionen ist ebenfalls verändert. Was zu Stimmungsschwankungen und Depressionen führt.

Verletzungen

Ein drastischer Gewichtsverlust führt zu einem Muskelverlust, der die Gelenke und Knochen schützt.

Wenn die Muskeln schwach sind und wir weiterhin mit der gleichen Intensität körperliche Übungen machen, können Verletzungen auftreten.

Knochen werden durch Nährstoffmangel schwächer, was die Wahrscheinlichkeit von Frakturen erhöht.

Rebound-Effekt einer drastischen Ernährung

Ein drastisches Abnehmen und Gewichtszunahme kann den Körper schädigen. Einige dieser Schäden sind zusammengefasst in:

  • Körperliche Verschlechterung: Gewichtsverlust führt zu Absacken, Verschlechterung der Haut, erheblichem Verlust an Muskelmasse und Müdigkeit.
  • Krankheiten: Drastische Änderungen von einer Diät zur anderen können zu Diabetes, schnellem Herzschlag und nervösen Problemen führen.
  • Langsamer Stoffwechsel : Der Stoffwechsel zu einem Mangel an Nahrungsmitteln reagiert, indem er Reserven spart, und wird als Überlebensmethode langsam, sobald Sie zur normalen Nahrungsaufnahme zurückkehren, ist der Körper in Alarmbereitschaft, so dass er sich am Ende nicht schnell erholt Kilo verloren.
  • Organprobleme: Bei einer drastischen Ernährung erhält das Herz weniger Blut, was zu einer Anstrengung führt, seine Funktion zu erfüllen. Die Nieren und das Gehirn können ebenfalls betroffen sein.

Empfehlungen

Gewichtsverlust kann zu einem Albtraum werden und Essstörungen wie Bulimie oder Magersucht auftreten.

Um zu verhindern, dass Gewichtsverlust zu einer Obsession wird, müssen wir Folgendes berücksichtigen:

Konstanz

Abnehmen erfordert Ausdauer, Gewichtsverlust muss schrittweise erfolgen.

Ein Gewichtsverlust zwischen ein und zwei Kilo pro Woche ist ideal. Dies führt zu einer fortschreitenden Gewichtsabnahme, ohne dass eine drastische Einschränkung der Kalorien erforderlich ist, sodass der Körper Zeit hat, sich allmählich an Veränderungen anzupassen.

Dies wird durch die Verbesserung der Essgewohnheiten und der täglichen Bewegung erreicht.

Kauen

Durch gutes Kauen werden Lebensmittel leichter verdaulich und Nährstoffe besser aufgenommen.

Das Kauen von Lebensmitteln täuscht das Gehirn vor, indem es sich mehr Zeit zum Kauen nimmt, das Gehirn die Informationen weitergibt, die Sie essen, und das Gefühl des Hungers verschwindet.

Grüner und weniger fett

Die tägliche Ernährung sollte mehr Portionen Gemüse, Obst und weniger Fett und Kohlenhydrate enthalten. Dies hilft beim allmählichen Abnehmen.

Aufgrund des Fettmangels nutzt der Stoffwechsel die Lipidreserven, die in Form von Fett im Körper gespeichert sind, was zu einem allmählichen Gewichtsverlust führt.

Essen Sie kleine Portionen

Um einen allmählichen Gewichtsverlust zu erreichen, sollten Sie sechs bis acht Mahlzeiten pro Tag in kleinen Portionen essen, die reich an Eiweiß und Ballaststoffen sind.

Drei Hauptmahlzeiten pro Tag und in der Mitte jeder Mahlzeit Tee, Joghurt, Sandwich, Obst.

Dies hilft, die Aufnahme der Hauptmahlzeiten zu reduzieren. Kleinere Portionen ermöglichen es dem Körper, Nahrung leichter zu verdauen und aufzunehmen.

Add a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.